Aktion:Orange the World

  • Unterstützer*innen
  • Zum Start von Orange the world: Schaufenster des Kaufhauses Ahrens leuchtet ORANGE Foto: Anna Scheidemann, Marburg
  • Helga Asmus, Werbung | Marketing,  Kaufhaus Ahrens Dr. Ortrun Schneider, Vizepräsidentin Zonta Club Marburg Kirsten Eckhardt, Präsidentin Zonta Club Marburg Karin Ahrens, Assessorin iuris, Kaufhaus Ahrens Christine Dersch, Lt. Governor D 28, 2020-2022, Zonta International    Foto: Anna Scheidemann, Marburg

 
25.11. 2020 - ,Orange the World ́ – Kampagne keine Gewalt gegen Frauen
ZONTA und Marburg machen mit!
Seit 2019 sagt der Zonta Club in Marburg mit Zonta Says NO öffentlich sichtbar Nein zu Gewalt gegen
Frauen und Mädchen. Im Rahmen der UN Women-Aktion „Orange The World"
lassen Zonta Clubs bundesweit auch in diesem Jahr am 25. November, dem
Internationalen Tag zur Beseitigung der Gewalt gegen Frauen, ab 17 Uhr Gebäude
ihrer Stadt orange leuchten.
Der Zonta Club Marburg hat mit Marburger Institutionen und Organisationen, wie dem Kommunalen
Frauenbüro des Landkreises Marburg-Biedenkopf und dem Gleichstellungsreferat der Stadt Marburg
ein Aktions-Programm entwickelt. Bitte schauen Sie in den aktuellen Programm-Link. Es wird ein
klares Signal gegen Gewalt gegen Frauen setzen. Der Oberbürgermeister, Dr. Thomas Spies und die
Landrätin, Kirsten Fründt, haben die Schirmherrschaft übernommen. Ihre Videobotschaften werden
tagesaktuell am 25.11. 2020 veröffentlicht werden.
In Marburg werden am 25. November das Erwin-Piscator-Haus, das Capitol Filmkunstkino und im
Kaufhaus Ahrens eine Schaufenstergestaltung in der Warnfarbe orange erstrahlen. Damit startet der
Zonta Club Marburg zugleich seine wegen der Corona-Pandemie reduzierten Aktionen im Zuge der
Zonta International Kampagne „Zonta Says NO", die bis zum10. Dezember, dem Tag der
Menschenrechte, dauert.

Frau Janet Miller, die Leiterin des Kommunalen Frauenbüros im Landratsamt Marburg-Biedenkopf, koordiniert das diesjährige gemeinsame Aktions-Programm für Marburg und den Landkreis.
Der ZONTA-Club Marburg wird sich am 25.11.2019 an der Kampagne „Orange the World" aktiv beteiligen. Dies ist eine weltweite Aktion zur Ächtung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Schirmherr unserer lokalen Marburger Aktion ist Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies.
Ziele der Aktion waren und sind
• Hin- und nicht wegschauen
• NEIN sagen zu Gewalt an Frauen
• Unterstützung einwerben für Maßnahmen zur Bekämpfung und Prävention von Gewalt gegen Frauen und Mädchen

Wir dürfen uns nicht ausruhen. Die Mobilisierung und Sensibilisierung für das Problem der Benachteiligung von Frauen in unserer Gesellschaft muss immer auch ein inneres Ziel sein. Zu viel Beharrung und tradierte Praxis stehen der Gleichberechtigung entgegen.
ZONTA und Marburg machen mit!

Die Videobotschaft unseres Schirmherrn Oberbürgermeister Herrn Dr. Spies ist heute am (25.11.) abrufbar zum Download (Hinweis: Der Download kann einige Minuten dauern. Sie gelangen auf wetransfer.com und dort zum Grusswort-Zonta-OB-Spies.mp4):

Zur Videobotschaft von Landrätin Kirsten Fründt bitte nach unten skrollen.

 

Link zur Hompage der Stadt Marburg-Biedenkopf: Nein zu Gewalt gegen Frauen

 MARBURG leuchtet Orange gegen Gewalt gegen Frauen

Geschlechterspezifische Gewalt gegen Frauen und Mädchen hat in Corona-Zeiten weiter zugenommen.
Mit Leuchtaktionen in über 100 Städten und Kommunen macht ZONTA im November auf diese Menschenrechtsverletzung aufmerksam und fordert Politik und Gesellschaft zu entschlossenerem Handeln auf.
Zum Start leuchtet seit heute ein großes Schaufenster des Kaufhauses Ahrens ORANGE.
"Jeden zweiten bis dritten Tag wird in Deutschland eine Frau durch ihren Partner getötet, und diese statistische Größe aus dem vergangenen Jahr ist nur die Spitze des Eisbergs", sagt Christine Dersch, Lt. Governor und Mitglied des ZC Marburg. Die in der Corona-Krise von Bund und Ländern verabredeten Hilfsmaßnahmen greifen zu kurz, wir erwarten eine konsequentere Umsetzung der Istanbul Convention. An der Seite von UN Women in Deutschland fordern wir ein gesetzlich verankertes Recht auf einen Platz im Frauenhaus sowie eine langfristige und verlässliche Finanzierung der Beratungs- und Hilfsinstitutionen und den Ausbau von Präventionsangeboten, die Männer und Frauen gleichermaßen mit einbeziehen", so Dersch weiter.
Der weltweiten Kampagne von Zonta International haben sich in Deutschland parteiübergreifend zahlreiche Politikerinnen, Politiker und andere Prominente angeschlossen, darunter die EU-Vizepräsidentin Katarina Barley, die ehem. Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, die ehem. Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt, die Hess. Ministerin Lucia Puttrich, die Menschenrechtsaktivistin Monika Hauser, die Journalistin Maria von Walser.