Einladung zur Ausstellung FRAU SEIN in Marburg VERSCHIEDEN.GEMEINSAM Fotografie von Anna Scheidemann

Ausstellungsposter

Einladung zur Ausstellung
FRAU SEIN in Marburg VERSCHIEDEN.GEMEINSAM
Fotografie von Anna Scheidemann
3.-31. Mai 2022, Universitätsbibliothek der Marburger Philipps-Universität, Deutschhausstraße 9, 35037 Marburg, Eintritt frei

Diese besondere Foto-Ausstellung wird vom 3. – 31. Mai 2022 in der Universitätsbibliothek der Marburger Philipps-Universität zu den allgemein bekannten Öffnungszeiten gezeigt. https://www.uni-marburg.de/de/ub

Anna Scheidemann*, die ukrainische Fotografin und Otto-Ubbelohde-Preisträgerin, geht in ihrem interaktiven Foto-Projekt auf Spurensuche. 100 Marburger*innen verschiedenen Alters hatte sie insgesamt fotografiert und interviewt.

Die Fotoausstellung in der Universitätsbibliothek zeigt eine besondere Auswahl aus diesem Fotoprojekt unter dem Titel „Verschieden. Gemeinsam.": sie stellt vor allem Frauen dar, die mit der Philipps-Universität in Marburg verbunden sind.

Neben Studentinnen, Absolventinnen oder Wissenschaftlerinnen finden sich in der Ausstellung aber auch Bilder von Menschen, die sich gegenwärtig durch besonderes Engagement für Geflüchtete aus der Ukraine auszeichnen.
Die Ausstellung wurde organisiert und unterstützt vom Zonta Club Marburg** und dem Gleichstellungsbüro der Marburger Philipps-Universität.

Weiterführende Informationen
*Werdegang und Portfolio von Anna Scheidemann/www.annascheidemann.com
Anna Scheidemann, Jg. 1976, wuchs in Kiew auf und arbeitete dort im Marketing. Seit sechs Jahren wohnt sie in Marburg. Sie hat an der New York Film Academy studiert. In zahlreichen Ausstellungen zeigte sie die innere und äußere Schönheit von Menschen. 2021 erhielt sie den Otto-Ubbelohde-Preis des Landkreises Marburg-Biedenkopf für ihre Fotografien zum Thema ,Tracht, die mit Identitäten zwischen Tradition und Moderne spielen´.
**Unsere Zonta Anliegen/ https://marburg.zonta.info/
Wir glauben daran, die Welt zu einem besseren Ort zu machen, indem wir Frauen stärken.
Wir finden Freude daran, dies in einer unterstützenden Gemeinschaft gleichgesinnter Fachleute aus verschiedenen Ländern und Kulturen zu tun. Zonta will nachhaltige Veränderungen zum Wohle von Frauen und Mädchen bewirken.

Wir setzen uns für Frauenrechte, Gleichberechtigung, Bildung, das Ende geschlechtsspezifischer Gewalt und Kinderehen ein. Wir werden nicht ruhen, bis die Rechte der Frau als Menschenrechte anerkannt sind.

Dr. Ortrun Schneider, Vizepräsidentin Zonta Club Marburg
10.04.2022